Sitemap
Facebook
Statistik
Anzahl der Beiträge: 122
Anzahl der Galerien: 73
Anzahl der Fotos: 1017

Seit: 21.09.2010
Besucher Online: 1
Besucher Heute: 10
Besucher Gesamt: 424.801
Hits Heute: 14
Hits Gesamt: 1.083.800
Navigation: Home

Home


Herzlich Willkommen auf Der Wecker Online
Rund 1000 Funktionäre, Sympathisanten und Unterstützer der Steirischen Volkspartei starteten am 4. Mai mit „Hermann, Hermann“-Rufen in der Seifenfabrik Graz in die heiße Wahlkampfphase für die Landtagswahl am 31. Mai. Mit der Wahlkreiskonferenz für die Bezirke Graz und Graz-Umgebung gab die Steirische Volkspartei und Spitzenkandidat Hermann Schützenhöfer den Startschuss für die große Wahlbewegung. Mit Ingrid Palank, Matthias Huber, Burgi Reiter, Jörg Moser, Julia Reiter, Toni Baumgartner und Stephanie Vyskocil war natürlich auch eine starke Abordnung aus St. Oswald dabei.

Er gehörte zum ÖVP-Personenkomitee für eine neue Politik in St. Oswald: Die Rede ist von Univ.-Prof. Dr. Karl Haidmayer – „unserem“ Komponisten, der seit 2007 in St. Oswald bei Plankenwarth lebt. Für ÖVP-Ortsparteiobmann Jörg Moser ist Karl Haidmayer eines der „versteckten Talente“, von denen er in der Wahlbewegung sprach und die er „sichtbarer“ machen wollte. „Kaum jemand weiß, dass dieser, mit mehreren Landesauszeichnungen geehrte, großartige Künstler in unserer Gemeinde lebt“, bedauert Jörg Moser. Am Staatsfeiertag gab Haidmayer auf Einladung Mosers nun ein Privatkonzert in seinen Räumlichkeiten in der ehemaligen Schlosstaverne Plankenwarth und wurde damit etwas sichtbarer. Gleichzeitig war es für Karl Haidmayer ein tolles Geschenk, am 1. Mai – seinem 88. Geburtstag – in seiner Heimatgemeinde ein Konzert geben zu dürfen.


Am 20. April ist in St. Oswald bei Plankenwarth die konstituierende Gemeinderatssitzung über die Bühne gegangen. Erster Tagesordnungspunkt war die Angelobung der Gemeinderäte. Nach dem Zugewinn von einem Mandat stellt die Volkspartei nun mit Jörg Moser, Bernhard Strommer, Martin Rinner, Theresia Glawogger, Stefan Hutter, Stephanie Vyskocil und Matthias Huber sieben von 15 Gemeinderäten.



Vorstandswahl

Für die darauf folgende Wahl zum Bürgermeister hatten sowohl SPÖ als auch ÖVP einen Kandidaten ins Rennen geschickt. Aus dieser Wahl ging Andreas Staude (SPÖ) abgeleitet aus dem knappen Wahlergebnis vom 22. März mit 8:7 Stimmen als Sieger gegen Jörg Moser (ÖVP) hervor. Zum Vizebürgermeister wurde mit 11 gültigen Stimmen neuerlich Leopold Klimacsek gewählt. Gemeindekassier Jörg Moser geht in seine dritte Periode – auf ihn sind 9 gültige Stimmen entfallen.

Alles beim Alten

Es bleibt also in St. Oswald auch in den kommenden fünf Jahren alles, wie es ist: Die SPÖ hat die Hauptverantwortung über die Gemeinde und wird sie weiterhin mit absoluter Mehrheit verwalten. „Unser ÖVP-Zukunftskonzept hat aufgrund dieses Wahlergebnisses leider keine Chance auf Umsetzung. Wie gehabt bleibt uns die Kontrollfunktion“, resümiert Jörg Moser.

Ein Danke an unsere Wählerinnen und Wähler anlässlich der Gemeinderatswahl am 22. März 2015! Der Zugewinn von einem Mandat bestärkt uns. Wir werden den Nummer-2-Auftrag bestmöglich wahrnehmen und uns weiterhin dafür einsetzen, dass es mit unserer Gemeinde wieder aufwärts geht.


» Zur Kandidatenliste

» Zum Programm


Seiten:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 

Der Wecker Online / Copyright 2010
All Rigths reserved
Admin