Sitemap
Facebook
Statistik
Anzahl der Beiträge: 117
Anzahl der Galerien: 73
Anzahl der Fotos: 1013

Seit: 21.09.2010
Besucher Online: 5
Besucher Heute: 56
Besucher Gesamt: 384.612
Hits Heute: 313
Hits Gesamt: 979.242
Navigation: Home

Home


Herzlich Willkommen auf Der Wecker Online

Vieles verändert sich mit der Zeit. Und wenn sich die Rahmenbedingungen ändern, ist es auch an der Zeit bei uns im Ort etwas zu tun.

Zu Oswaldi wurde noch vor einigen Jahren an vielen Ecken im ganzen Ort gefeiert. Durch den Ausfall von Gaststätten und anderen Lokalitäten fiel ein Veranstaltungsort nach dem anderen weg, derzeit ist im Ort nur mehr das Gasthaus Jungmair geöffnet.
Um heuer wieder ein geselliges Oswaldi-Wochenende zu gestalten, haben Vertreter der Gemeinde St. Oswald, der SPÖ St. Oswald und der JVP St. Oswald in ausgiebigen Gesprächen den Entschluss gefasst, unseren Festtag auf neue Beine zu stellen.

Es wird dieses Mal beim ASZ kein Autodrom geben, sehr wohl aber ein Ringelspiel für Kinder!

Die Grillparty des Pensionistenverbandes wird beim 9er Haus in der Kirchengasse am Freitag, den 5. August, stattfinden.
Nach derzeitigem Stand der Planung wird es am Freitagabend beim ASZ DJ-Musik geben.

Am Samstag ab 16 Uhr folgen Kinderprogramm samt Schminken, Hüpfburg und vielem mehr.

Am Abend ab ca. 20 Uhr findet das gemeinsam veranstaltete erste Open Air Fest beim ASZ mit der Gruppe „Blechgarantie“ statt.

Am Sonntag werden die St. Oswalder mit Böllerschüssen vom Kameradschaftsbund geweckt. Nach der Festmesse, gestaltet vom Singkreis, wird sich ein Drachenreiter von Jakotopia, der auch schon beim Ritterfest in Plankenwarth war, unter die Besucher mischen und zur Unterhaltung der Kinder und Erwachsenen beitragen.

Der Oldtimerclub wird sich ebenfalls im Bereich ASZ präsentieren.
Der Musikverein St. Oswald bei Plankenwarth unterhält dann ab ca. 11 Uhr mit einem Frühschoppen beim ASZ. Das Fest findet am Nachmittag mit der „Oswalder Kirtagsmusi“ seinen Ausklang.

SPÖ und JVP kümmern sich mit Schmankerln und Getränken um das leibliche Wohl der Gäste.

Wir hoffen, dass unsere gemeinsame Idee den Oswaldi Kirtag neu zu gestalten euren Zuspruch findet. Feiert mit uns in geselliger Umgebung!

Das Organisationsteam für Oswaldi


Für weitere Bilder das Bild anklicken

Unter diesem Motto setzt sich die JVP St.Oswald sehr stark für ein grünes, gesundes und gemeinschaftliches St.Oswald ein. So haben einige fleißige Hände am Wochenende, den Grundstein für das neue Projekt geschaffen und sich exzellent dafür eingesetzt.
Der Trend aus den USA begeistert mittlerweile eine Großzahl an Gemeinden und Städte in Österreich und zeigt sehr schön, dass viele Menschen zu einer gesunden Lebensqualität tentieren.

Leider wird noch immer sehr viel Gemüse und Obst aus weit entfernten Länder zu uns nach Österreich importiert – lange Transportwege, Konservierungsmittel und hohe Preise sind das Ergebnis davon.
Dabei wäre es so einfach Gemüse selbst anzubauen, doch nicht jeder hat die Möglichkeiten einen eigenen Garten anzulegen. Hier kommt Urban Gardening ("kommunaler Gartenbau") ins Spiel.
Auf öffentlichen Flächen soll Gemüse, Obst, Blumen, und alles was das Herz begehrt angebaut werden. Für alle, von allen.

Wir möchten hier den Startschuss für ein grünes, gesundes und gemeinschaftliches St. Oswald setzen.
Und nebenbei noch das Ortsbild verschönern.

Kürzlich fand in St. Oswald bei Plankenwarth der ordentliche Ortsgruppentag mit Neuwahl des Ortsgruppenvorstandes statt. Der Kulturwissenschaftler und Gemeinderat Mag. Matthias Huber löste den seit dem Jahr 2000 amtierenden OGO Robert Schmer als Obmann ab. Huber war schon einige Zeit Schmers Stellvertreter und seit einiger Zeit geschäftsführender Obmann.

Der ehemalige Obmann Robert Schmer hatte in den vergangenen 15 Jahren einige Aktionen und viele Aktivitäten in der knapp 40 Mitglieder umfassenden Ortsgruppe organisiert. Zur Tradition geworden ist das jährlich stattfindende Preisschnapsen des ÖAAB St. Oswald bei Plankenwarth. Zusätzlich wurden gemeinsame Motorradausfahrten – beispielsweise nach Mariazell - angeboten. Viele Motorradbegeisterte nahmen sich Zeit und machten mit ihren „heißen Eisen“ eine stattliche Runde. Stets war Robert Schmer – er war auch Betriebsratsvorsitzender im ehemaligen Milchhof – bemüht die Anliegen der ArbeitnehmerInnen im Gemeinderat und in Richtung Bezirksebene zu vertreten.

Mag. Matthias Huber - er ist als Generalsekretär auch im Team der IPM (Initiative Pro Mitteleuropa –Middleeuropean Initiative) und als Vizepräsident in der "Jungen Alpenregion" (JA) vertreten - hat sich ein sehr interessantes und kompetentes Team für die nächsten vier Jahre zusammengestellt.
Die Neuwahl wurde vom gf. ÖAAB Bezirksobmann AK-Rat Peter Kirchengast geleitet. Schriftführerin wird Waltraud Gratz, Frauenreferentin Christa Hofer. Finanzreferent bleibt Andreas Glawogger. Die Finanzen der Ortsgruppe werden die beiden Prüfer Anton Baumgartner und Robert Schmer die nächsten vier Jahre überprüfen. Der Obmann und die Referenten wurden einstimmig gewählt.

Anschließend ehrten der gf. Bezirksobmann Peter Kirchengast und Obmann Matthias Huber dessen Vorgänger Robert Schmer für seine Arbeit und Leistung um den ÖAAB St. Oswald b.Pl. und überreichten als Dank und Anerkennung die Bronzene Ehrennadel des ÖAAB Steiermark.

In seiner Antrittsrede strich Huber die Ziele für die kommende Periode heraus: „Ich sehe den ÖAAB als Serviceorganisation, die Ihren Mitgliedern im Speziellen – aber auch allen Gemeindebürgern – behilflich sein soll den Bürokratiealltag zu bewältigen und den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern helfen soll die ihnen gesetzlich und kollektivvertraglich zugesicherten Rechte zu garantieren. Als Mitglied des Gemeinderates und erweiterten ÖAAB-Bezirksvorstandes werde ich mich weiterhin für die Interessen unserer Zielgruppe einsetzen und deren Anliegen entsprechend in Gemeinde und Bezirk deponieren.“

Die erste Veranstaltung des neu gewählten Teams ging mit dem Preisschnapsen bereits erfolgreich über die Bühne. Für die Zukunft plant der ÖAAB nebst Geselligem weitere Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Ein Schwerpunkt bleibt jedenfalls die seit Jahren zur beliebten Service-Einrichtung gewordene Kolumne im Wecker, in der jedes Mal Interessantes und vor allem für Arbeitnehmer Wissenswertes transportiert wird.


Seiten:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 

Der Wecker Online / Copyright 2010
All Rigths reserved
Admin